ellines.de Forum

Normale Version: Versteuerung
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

noname

Na jetzt bin ich ja mal gespannt, ob es hier Finanzexperten gibt.

Mein Sohn hat ein Haus in Oropos bekommen in der Nähe von Athen. Jetzt sind wir natürlich ganz verrückt danach, es zu renovieren und es zu einem schönen Urlaubsdomizil zu machen. In Griechenland leben käme für keinen von uns in Frage.

Aber wenn er das überschrieben bekommen hat, muss er da mit Steuern oder irgendwelchen Kosten rechnen die mehr als ein nomrales Maß sind???

In Griechenland ist doch eh alles willkürlich und ich denke, man muss dann mehr "Schmiere" zahlen als rechtsmäßige Kosten....oder?????

Gibt es Probleme als "Ausländer"??. Mein Sohn ist zwar Grieche aber hat den deutschen Pass und ist auch stolz drauf.....hihihihihi.....

Methana..ti kaneis?..ola kala???
Hallo!

Oh - das könnte schwierig werden!

Ich denke schon, daß Ihr Steuern zahlen müßt. Habt Ihr schon eine Steuernummer? AFM...

Wenn Ihr renoviert,kommen noch ein paar Details dazu... Niemals Arbeiter ohne IKA (Versicherung) beschäftigen, für z.B. das Dach und alles andere auf legale Rechnungen mit Steuernummer und Mwst. bestehen, denn die braucht Ihr, wenn Ihr Strom haben wollt.

Die Bürokratie wird sicher nicht einfach und ich hoffe, Ihr könnt gut griechisch Winken

Vielleicht könnt Ihr Euch an meinen Bekannten Kostas Arzumanidis wenden - der kennt sich als Immobilienmakler gut aus. Ich hoffe, er gibt auch Infos, wenn er daran nichts verdient Winken http://www.arzumanidis.com

U.U. lohnt es sich, einen Rechtsanwalt in GR mit der Organisation zu beauftragen, der die Bürokratie erledigt...

Sichert Euch bei allen Sachen ab und macht nichts ohne Rechnungen, Genehmigungen, etc. Denn Ihr seit dort Fremde und die Nachbarn können sehr ätzend sein...

noname

kalimera Methana

also ich habe hier in Deutschland einen excellenten anwalt der auch Grieche ist.

Das mit der Renovierung wollen wir ja in Eigenarbeit leisten. Es soll ja "deutsche" Qualität rein.

Aber gut das du es sagst mit der Versicherung denn wir werden sicher auch Fachleute hinzuziehen wenn es dann vernünftig werden soll.

Auf deinen bekannten komme ich sehr gerne zurück denn mein sohn bekommt wahrscheinlich noch 2 Wohnungen in Athen selbst und will die dann verkaufen oder vermieten.

Kommt alles auf einmal und wegen einer AFM werde ich meinen Anwalt anrufen und ihn fragen ob mein Sohn eine hat. Er wird im Juni 18 und ab da muss er ja eine eigene haben....bin ja nur noch "ein paar Tage" komissarisch die Verwalterin

Danke für den Tipp!!!!!!!
Hallo ksaderfi,
was heisst überhaubt "er hat eine Wohnung bekommen"? Ist es als "gekauft" oder als "geschenkt" oder "geerbt" zu verstehen?
Auch wenn dein Sohn einen deutschen Pass hat (und sich darüber sehr freut) wird von den griechischen Behörden als Grieche behandelt (in diesem Fall als "ständig im Ausland wohnender Grieche"), da ja er zusätzlich die griechische Staatsangehörigkeit besitzt.
Grüsse Merlin

noname

Hallo Merlin

also er hat es überschrieben bekommen ohne Erbe ohne schenken. Es ist Unterhalt in Immobilien.

Da gibts noch weitere Verhandlungen weil da noch was mit dem Erbe asit, aber es wäre zu früh es definitiv zu sagen.

Mein Sohn hat NICHT die griechische Staatsbürgerschaft. Er hat Probleme "den Griechen" in sich zu akzeptieren und boykottiert daher alles was mit Griechenland zu tun hat. Sehr zum Unwohlsein seines Vaters. Aber das ist seine Sache wohin er sich gehörig fühlt und niemand kann ihn zwingen.......es sei denn als Sohn eines Griechen registirert biste dort immer Grieche!?!...Aber das kann ich mir nicht vorstellen.

Hmmm...deshalb hat mir jemand gesagt, das er vom Militär Bescheid bekommen wird wo er seinen dienst ableisten will......die meinen alle er habe die doppelte Staatsbürgerschaft. Nee, also meines Wissens nach hat er nur die deutsche. Oder geht das automatisch???


von ihm aus würde in Griechenland ALLES verkauft aber einen Urlaubssitz dort zu haben wird er irgendwann mal geniessen deshalb versuch ich den Verkauf zu verhindern.

Da er aber meinen deutschen Namen trägt und Deutscher ist, wird er dort sicher behandelt wie ein ausländer.

Mal sehen.
Hallo ksaderfi,
soviel ich weis, gilt "geschenkt" auch als Verkauf, es sei denn es wird von einem Verwanden (Vater, Opa, Oma, etc.) geschenkt. Für Kinder, denen ein Grundstück oder Haus geschenkt wird, steht eine Steuerfreie Summe zur Verfügung. D.h. übersteigt der wert des geschenkten Pbjektes diese Steuerfreie summe, dann ist für die Diferenz zwischen der steuerfreien Summe und dem tatsächlichen Wert der Schenkung (diese wird aufgrund von Tabellen vom finanzamt festgelegt) steuer zu zahlen. Diese Steuerfreien Summen wurden zwar in letzter Zeit von der Regierung stark erhöht, allerdings wurden auch gleichzeitig die sog. "tatsächlichen werte" (auf griechisch antikimeniki aksia akinitou) ebenfalls stark erhöht. Diese werte sind vom zuständigen Finanzamt zu erfahren und variieren stark von gegend zu gegend. Auf jeden fall würde ich aber einen Rechtsanwalt zu Beratung hinzuziehen.

Ich glaube, das aufgrund der Tatsache, das sein Vater Grieche ist, er auch die griechische Staatsangehörigkeit besitzt. Die Frage ist, in wie weit er (also dein Sohn) in GR registriert ist. Wenn er dort registriert ist (z.B. im Geburtsort des Vaters, dann wird er irgendwann vom griechischen Militär eingezogen. allerdings kann sein dienst - aufgrund der Tatsache, das er seinem ständigen Wohnsitz im Ausland hat - zurückgestellt werden!

Meine Meinung wenn der Junge keinen Bezug zum Land und Menschen hat, dann soll er verkaufen...

Gruss Merlin
Hallo Ksaderfi,

in jedem Fall kommen bei Eigentümerwechseln von Immobilien Anwalts- und Notarkosten hinzu. Wer das zahlt, ist Verhandlungssache.

Wie es bei der von Dir sog. Überschreibung ablaufen wird, dazu kann ich nichts sagen, da mir so etwas bisher unbekannt war.

Die Steuern für Erbschaft oder Schenkung innerhalb der Familie sind gleich hoch.

Im Falle eines späteren Immobilienverkaufs zahlt seit 2006 der Verkäufer die Verkaufssteuern.

Und natürlich ist man bei Immobilienbesitz in GR zur Abgabe einer jährlichen ???? Steuererklärung verpflichtet.

Na ja, spätestens beim Immobilienverkauf kassiert der Staat auch eventuell früher nicht gezahlte Steuern nachträglich ab.


Kali Ebdomada


Katina

noname

Ach, Danke an alle.

Da kommt noch reichlich auf ihn zu.. @Merlin ER hat keinen Bezug zu Griechenland aber ich, War jahrelang jedes WE da und letztes auch. Es wäre eine Freude ein Sommerdomizil zu haben. Er sagt, "es gehört dir Mama"....aber ich will ja nicht, das er später irgendwelche finanziellen Verpflichtungen hat

Und wie du sagst, wenn er keinen Bezug zu Land und Leute hat soll er verkaufen. Aber genau das, ist etwas von dem ich abrate. Denn er ist 18!!....da ist alles sehr schwer und vor allem wenn er hier aufgewachsen ist. Er ist ein sehr gerechter aufrichtiger Mensch und hat dort das Gegenteil kennen gelernt. Aber hier haben wir einen gr Freundeskreis, sind seit kurzem im pontischen Verein. Die Leute haben Spoass dran meinem Sohn die gr Lebensfreude nahe zu bringen und sehen es als aufgabe ihm sein Negativbild zu nehmen.

Irgendwann wird er seine Wurzeln doch spüren und dann soll er einen Platz haben in seinem Vaterland der ihm gehört und der ihm ein Gefühl für das Land gibt.

Also bleibt ein Haus.

Da er das eine Haus zwangsmässig bekommen hat, anstatt unterhalt, glaube ich, das der Vater die Abgaben machen muss.

Aber sicher wird er hier in Deutschland den Besitz angeben müssen....weiss gar nicht ob ein deutscher Staatsbürger in der EU in dem Land oder in seinem eigenen Land die steuern zahlen muss.

wollte hier nur eine Meinung, sicher muss ich mich mit dem Anwalt zusammensetzen und es durchkauen.

Danke aber für eure Tipss, wenigstens weiss ich jetzt, das ich dringend was tun muss
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Referenz-URLs