ellines.de Forum

Normale Version: Internetzugang in Griechenland ... DSL & Co.?
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Wie komme ich am preisgünstigsten von Griechenland aus ins Internet? In Griechenland gibt es doch auch ISDN, DSL usw... Ich möchte mich dabei mit meinem eigenen Laptop ins Internet einwählen können. Was ist die preiswerteste Variante? Am liebsten wäre mir eine GR-Flatrate Lachen
Hallo!

Seit ein paar Monaten gitb es - zumindest im Großraum Athen - eine ADSL-Verbindung mit Flatrates. Ist zwar noch nicht "so billig" wie in Germanistan, aber schon interessant. Ansonsten brauchst Du einen Telefonanschluß und so ´ne Online-Karte, die es am Periptero gibt. Die Preise sind zwar sch... , aber eine Alternative haste nicht.... Und wundere Dich nicht, wenn sie Dich immer wieder rausschmeissen... Geduld!
alexandros schrieb:Wie komme ich am preisgünstigsten von Griechenland aus ins Internet? ...

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einer günstigen Einwahlmöglichkeit ins Internet von Griechenland aus. Mir kam dabei folgende Idee, wobei ich nicht weiss, ob das technisch funktioniert.

Nur mal theoretisch gedacht.
Man nehme ...

1.) einen PC, Standort Deutschland, und verbinde ihn per DSL (Flatrate) mit dem Internet

2.) nun ruft man vom Deutschland-PC aus, den in Griechenland stehenden PC per Einwahlverbindung über Telefon an, und stellt so eine Internetverbindung her.

Also eine CallBack-Einwahlverbindung. Das wäre super, wenn das funktionieren könnte. Bei Telefonkosten ab 1 Cent pro Minute (Telefonkosten Deutschland nach Griechenland über Call-by-Call Vorwahl 01071) wäre das eine feine Sache.

Wo sind die Techniker hier im Forum. Lässt sich mein theoretisches Gedankenmodell umsetzen? Und falls ja, was muss ich bei den beiden PCs (Standort Deutschland und Griechenland) einstellen, konfigurieren, damit das so funktioniert?

Lachen
armin schrieb:[...]Mir kam dabei folgende Idee, wobei ich nicht weiss, ob das technisch funktioniert.[...]

Ja, passende Hard- und Software vorausgesetzt ist das prinzipiell problemlos machbar.

armin schrieb:[...]Bei Telefonkosten ab 1 Cent pro Minute (Telefonkosten Deutschland nach Griechenland über Call-by-Call Vorwahl 01071) wäre das eine feine Sache.

Das wäre aber nur sicher mit analogen Modemverbindungen umsetzbar. Nicht alle CbC-Anbieter lassen auch alle Dienstekennungen beim Verbindungsaufbau zu (weil die manchmal die abenteuerlichsten Leitungen anmieten Smile ), daher geht ISDN evtl. nicht oder nur eingeschränkt.

armin schrieb:Wo sind die Techniker hier im Forum.

Hier Big Grin Big Grin Big Grin

armin schrieb:Lässt sich mein theoretisches Gedankenmodell umsetzen? Und falls ja, was muss ich bei den beiden PCs (Standort Deutschland und Griechenland) einstellen, konfigurieren, damit das so funktioniert?

*hüstel*

Wie man hierzulande sagt "Dees isch ned oifach ..." und sprengt ein wenig den Rahmen des Forums und der Fernwartung.

Gruß,
Chris.
hi,
evtl. ist eine satelitenverbindung am günstigsten.....

gruß
cccure
cccure schrieb:hi,
evtl. ist eine satelitenverbindung am günstigsten.....

Ja, daran hab ich auch schon gedacht. Aber dazu braucht man doch einen Rückkanal. Satellitenschüssel alleine wird wohl nicht genügen. Zum schnell mal E-Mails abholen ist die Satellitenlösung sicherlich brauchbar, aber was ist, wenn ich selbst größere Datenmengen, wie z.B. Bilder auf meinen Server laden möchte? Ich kann mir vorstellen, so einen Internetsatellitenverbindung verschlingt bestimmt auch ganz schön viel Geld, allein die Anschaffungskosten, für die Sachen, die man braucht ... oder liege ich da falsch? Mit den Augen rollen
hi,
die anschafungskosten sind relativ gering, schon ab 9,90 p.m. gibt es den vertrag, auch die "betriebskosten" halten sich in grenzen,die schüssel und dvb karte (dvb usb box) gibt es schon für unter 100 ?.
Richtig ist allerdings, daß du einen rückkanal benötigst. Dies wird mit analog modem, oder isdn verbindung gamacht.
Es kommt darauf an, wo du diesen "vertrag" machst. Die telekom z.b. ist da teurer als andere anbieter. Die telekom macht das ganze über astra, andere z.b. über den telecom2. Vorteil bei der teleokom das starke signal vom astra....

Einen weitere alternative ist "gprs" über dein handy oder ensprechende karte für dein notebook, ist aber nur für "e-mail und co" gut, leider zu langsam (letztendlich analog modem geschwiendigkeit), und für grosse dateien nicht empfelenswert (kostenfaktor(!) da der traffic gezahlt wird, nicht die online zeit), ist aber für ein "online quiki" bestens geeignet, sozusagen immer und jederzeit bereit (wie ein pfadfinder)......

gruß

cccure
Hallo Leute,
bin ganz neu hier.
Also das Eine mal vorweg. In Griechenland gibt es DSL, zwar eine abgespeckte Version von dem T-DSL, aber immerhin. Genauso wie Flatrate. Jedoch aufgrund dass diese noch nict so populär sind wie hierzulande, ist es noch ziemlich teuer. Abhilfe gibt es. Man hat evtl. einen Bekannten in einer Schulanstalt oder Uni, oder man besucht ganz einfach eines von den tausenden Internetcafes. Es gibt noch eine Alternative, die ich persönlich vorgezogen habe während meiner zwei letzten Sommeraufenthalte in Ellas. In jedem Kiosk kann man sich so Internetkarten ähnlich den Prepaidkarten kaufen. Man ist zwar analog drin, aber immerhin kann man etwas surfen und Emails abrufen. Am besten ist es, wenn man für eine gewisse Zeit auch davon Urlaub macht.
Gruß an alle
Referenz-URLs